Den goldenen Oktober erlebten wir in Lódz, der Heimatstadt meiner Eltern. Genauer gesagt in einer „Dzialka“ in der Nähe von Pabianice, aber so genau wollen wir es nicht nehmen 😉

In Lódz kommt man derzeit an der Manufaktura nicht vorbei – zum einen, weil dort das weitläufige Gelände mit vielen Restaurants und Läden zum Verweilen einladen. Sicher auch als Festival Space, das sich beispielsweise mit dem Lódz Design Festival und einer starken digitalen Präsenz in der Kultur der Neuzeit positioniert.

Zum anderen auch, weil das eigentliche Stadtzentrum aufgrund vieler Baumaßnahmen sich im Umbruch befindet. Die längste Bierpavillonmeile Europas war wohl mal… „Irgendwo dazwischen“ befindet sich das Lódz meiner Eltern, zwischen Tradition und Moderne, zwischen Zloty und Euro, zwischen den Scherenblättern von Arm und Reich. Viel Vergnügen mit den Fotos.

21. Oktober 2014

Schreibe einen Kommentar